FAQs

Benötige ich Badebekleidung?

Es ist Ihnen selbst überlassen, ob sie lieber mit oder ohne Badekleidung floaten möchten. Da es beim Floaten um eine Reduktion der Sinnesreize geht, ist die Erfahrung durch die von der Badebekleidung ausgelöste Berührung wahrscheinlich etwas weniger intensiv.

Was sollte ich zum Floaten mitbringen?

Sie benötigen zum Floaten keinerlei Equipment. Handtücher und Hygieneartikel wie Shampoo, Duschgel, Körpercreme etc. werden von uns kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Wie lange sollte ich floaten?

Im Prinzip gibt es kein Zeitlimit, weder nach oben noch nach unten. Entscheidend ist, wie schnell sich bei Ihnen das Gefühl der Entspannung einstellt. Prinzipiell raten wir zu einer Floatdauer von 35-90min.

Wie viel Zeit sollte ich einplanen?

Floatkultur bietet Ihnen verschieden Zeitpakete von 30 bis 60 Minuten an, oder auch nach individueller Vereinbarung. Zu der reinen Zeit im Floatingtank sollten Sie für Duschzeiten und Ausklang im Ruheraum noch ca. 30 Minuten einplanen.

Gibt es Gegenanzeigen?

Grundsätzlich darf jeder, der sich in einer normalen gesunden Verfassung befindet, floaten. Bei Verletzungen der Haut wird vom Floaten abgeraten, da der Salzgehalt ein unangenehmes Brennen in der Wunde verursacht. Personen mit schwerer Depression, Psychosen, Epilepsie, Herz -u. Infektionskrankheiten und Thrombose sind vom Floaten ausgeschlossen. Generell empfehlen wir bei gesundheitlichen Bedenken vorher Rücksprache mit Ihrem Arzt zu halten.

Wer darf floaten?

Jugendliche dürfen ab 18 Jahren den Tank nutzen, vorher nur in Begleitung Erwachsener.

Was passiert nach dem Floaten?

Nach dem Floaten haben Sie die Möglichkeit in unserem Ruheraum das Floaterlebnis zu reflektieren und zu vertiefen. Der Raum ermöglicht Ihnen nach dem Floaten ein langsames Auftauchen in die Welt des Alltags.

Kann ich im Tank einschlafen?

Ja. Die Wassertiefe und auch der Effekt des Auftriebs machen ein Untergehen unmöglich. Man kann sich beim Floaten sehr bewusst am Grenzbereich zwischen Schlaf und Wachbewusstsein bewegen.

Können schwangere Frauen floaten?

Grundsätzlich ja. Die Schwerelosigkeit hat eine positive Wirkung auf die in der Schwangerschaft zusätzlich belastete Wirbelsäule. Halten Sie aber zuvor vorsichtshalber bitte Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Wie steht es mit der Sauberkeit des Wassers?

Ein innovatives automatisch gesteuertes Filter ľu. Reinigungssystem, das mit Ozon, Wasserstoffperoxid und UV-Bestrahlung arbeitet, garantiert eine ständige und für die Haut gut verträgliche Reinigung des Solebads. Zusätzlich wird durch die hohe Salzkonzentration von Epsomsalz, das Wasser keimfrei gehalten.

Das akkreditierte Labor Dr. Rurainski + Partner GbR führt in regelmäßigen Abständen eine Untersuchung von relevanten Parametern durch.